Großes freiwilliges Engagement von Schülern, Lehrern und Eltern

Die Lippische Landeszeitung berichtete am 13.03.2019.

Die neuesten Termine für unsere Schulhofgestaltung

Herzliche Einladung zum Baueinsatz mit kleiner Überraschung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, liebe Freunde des RBG,
die Finanzierung des dritten und vierten Baueinsatzes ist durch Gelder der Stadt, durch Spenden von Unternehmen und Einzelpersonen gesichert. Anfang März starten die Vorarbeiten im westlichen und nördlichen Bereich des Schulhofes des RBG.
Neben den „Riesenstühlen“ soll als Lernort in der Natur ein grünes Klassenzimmer entstehen, hinter der Mensa ein Erholungs-, Ruhe- und überdachter Lernort für die Oberstufenschüler. Vom 4.3.19 an werden die Mitarbeiter der Ideenwerkstatt mit den Vorarbeiten in den genannten Bereichen des Schulhofes beginnen.
Die Baueinsätze mit euch, den Eltern, Großeltern, Lehrern, Mitgliedern des Ehemaligenvereins, Mitarbeitern der Stadt unter der Leitung der Ideenwerkstatt e. V. sollen an zwei aufeinander folgenden Wochenenden stattfinden.

Hier die Termine:
Freitag, 8.03.19 von 14.00 bis 18:00 Uhr
Samstag, 9.03.19 von 9:00 bis 18:00 Uhr
Freitag, 15.03.19 von 14:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, 16.03.19 von 9:00 bis 18:00 Uhr

Es werden Helferinnen und Helfer gesucht. Sie können/ihr könnt jederzeit auch stundenweise dabei sein.
Bitte meldet euch/melden Sie sich an. Jede Hilfe wird gebraucht.
Handwerkliches Geschick ist nicht zwingend notwendig, denn es gibt genug Arbeiten, die jeder verrichten kann. Von der Ideenwerkstatt werden Mitarbeiter da sein, die euch/Sie zu Beginn in die Arbeiten einweisen. Vorab wird abgesprochen, was ggf. an eigenem Werkzeug mitgebracht werden kann. Hinweise dazu findet ihr/finden Sie auf www.schulhof-rbg.de.
An den Samstagen wollen wir am Mittag den neuen Gasgrill der Schule mit euch/mit Ihnen einweihen.
Solltet ihr/sollten Sie also an einem der Tage oder an allen Tagen helfen wollen, so meldet euch bitte unter foerster-henrich@rudolph-brandes-gymnasium.de oder https://www.schulhof-rbg.de/anmeldung-3-und-4-baueinsatz/family an.

Ihr könnt euch aber auch bei eurer Klassenlehrerin oder eurem Klassenlehrer bzw. Jahrgangsstufenleiter/-in unter Angabe des Zeitrahmens und eurer Mail-Adresse anmelden. Bitte denkt/denken Sie daran Werkzeug mitzubringen!

Wenn ihr/Sie Materialien oder leihweise Werkzeug beisteuern könnt/können, freuen wir uns über Rückmeldungen an material@schulhof-rbg.de.

Seid ihr/sind Sie dabei? Dann meldet euch/melden Sie sich gleich an!

Viele Grüße  M. Foerster-Henrich G. Hoeft J. Löhr (Bauteam)

Bad Salzflen Gymnasium Hauptentwurf – coloriert

Projekt „Schulhofgestaltung“

Die LIPPE aktuell berichtete am 06.06.2018 über unser Projekt „Schulhofgestaltung“.

Schulhofgestaltung am RBG – mit planen, mit gestalten, mit machen

Ideen nehmen Gestalt an.

Wie auf den Fotos zu sehen ist, sind die Schülerinnen und Schüler aufmerksam und konzentriert beim Entwerfen der Modelle für den zukünftigen Schulhof.

Seien es nun die Ruhezonen, die Räume für Spiel und Bewegung oder das „grüne Klassenzimmer“. Durch die Modelle werden die Ideen dreidimensional und damit begreifbar.

Damit nicht genug. Die Schülerinnen und Schüler erklärten dem Planer, Herrn Wrobel, ihren Schulhofteil.

Die Vorschläge der Schülerinnen und Schüler wurden von Herrn Wrobel sogleich in den Plan aufgenommen.

Gespannt warten wir auf die Vorstellung des Plans am 28.11.2017.

Monika Foerster-Henrich

 

Schulhofgestaltung am RBG – mit planen, mit gestalten, mit machen

Die Ideenwerkstatt Lebens(t)raum e.V. und der Förderverein des RBG laden ein.

Herr Wrobel und eine Mitarbeiterin der Ideenwerkstatt Lebens(t)raum e.V. wollen mit Eltern, mit Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen in einer Planungswerkstatt

am Dienstag 14.11. von 8:30 Uhr – 13:00 Uhr im Raum A114

in kleinen Modellen Ideen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Neugestaltung des Schulhofes umsetzen.

Mit Baumaterialien wie Erde, Lehm, Kiesel etc. sollen die Vorstellungen Gestalt annehmen.

Für die Teilnahme an der Planungswerkstatt wurden interessierte Schülerinnen und Schüler ausgelost, da nur 24 Plätze zur Verfügung stehen.

Monika Foerster-Henrich