Was ist der Schulsanitätsdienst?

Der Schulsanitätsdienst ….

  • ist eine Initiative, die vom Jugendrotkreuz gefördert und unterstützt wird
    ergänzt und sichert die Erste-Hilfe-Versorgung an der Schule
    → Schülerinnen und Schüler, die in Erster Hilfe ausgebildet sind, stellen im Rahmen des Schulsanitätsdienstes – mit ihrer Kooperationslehrerin Frau Brinkmann– die Erstversorgung im Falle von Unfällen, Verletzungen, Krankheiten (gegebenenfalls bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes) sicher
  • trägt dazu bei, dass die SchulsanitäterInnen ihr Wissen zur Ersten Hilfe vertiefen und erweitern
 
 
Erste-Hilfe-Ausbildung

    Was tun SchulsanitäterInnen?

    SchulsanitäterInnen:

    • leisten, einem Dienstplan folgend, Erste Hilfe am RBG
    • betreuen in den großen Pausen im Sanitätsraum verletzte/erkrankte SchülerInnen
    • werden bei akutem Bedarf zum Unfallort in der Schule gerufen und leisten dort Erste Hilfe
    • sind bei Sportfesten, Schulveranstaltungen, Bundesjugendspielen… vor Ort und können bei Bedarf Erste Hilfe leisten
    • sind für das Sanitätsmaterial im Sanitätsraum verantwortlich (überprüfen z.B. die Erste-Hilfe-Materialien/Taschen auf Vollständigkeit)

    Was bringt der Schulsanitätsdienst den SchülerInnen?

    • Besuch der Rettungswache in Bad Driburg

      SchülerInnen lernen Verantwortungsübernahme sowie überlegtes Handeln

    • SchülerInnen erkennen Gefahrenpotenziale und lernen mit diesen umzugehen
    • Das Bewusstsein, helfen zu können, trägt zu der Entwicklung eines stärkeren Selbstbewusstseins bei
    • Die SchülerInnen können kompetent Erste Hilfe leisten und sicher in Notfällen agieren
    • die SchülerInnen können ihre Sozialkompetenz weiter entwickeln

    Wer kann Schulsanitäter werden?

    • Schulsanitäter/ Schulsanitäterin kann jeder Schüler/ jede Schülerin werden, der/die erfolgreich eine Erste-Hilfe-Grundausbildung (acht Doppelstunden) abgeschlossen hat.
      Die Ausbildung findet einmal jährlich bei Frau Brinkmann (Leiterin Schulsanitätsdienst am RBG) statt.
    • am RBG werden SchulsanitäterInnen ab der Jahrgangsstufe 8 ausgebildet

    Nele Mantaj, Janice Mayer, Lotta Stölting, Lisa Ellermann und Kooperationslehrerin Anika Brinkmann beim Schulsanitätsdienstwettbewerb in Nottuln