Besuch aus Australien

Foto RBG: Eckhard Brand (Schulleiter), Matilda Stölting, Klara Decker-Stewart, Paul Galea (Deputy Head of High School), Noah Koller, Tim Krügler, Tina Brockmann und Clemens Boppré (stellvertretender Schulleiter)

Der lang ersehnte Gegenbesuch der australischen Austauschschüler findet seit dem 29.11.2019 endlich statt.
Unsere Schüler Matilda Stölting und Tim Krügler haben noch bis Anfang Januar Besuch von ihren zwei Austauschschülern aus Sydney. Nachdem sie im Sommer 2019 zusammen die IGS in Sydney besucht haben und viele neue Eindrücke in und um Sydney sammeln konnten, haben sie nun die Gelegenheit Klara und Noah ihre Heimat zu zeigen.
Nach einer offiziellen Begrüßungsrunde mit Herrn Brand und Herrn Boppré, haben sie im Rahmen eines schulischen Ausflugs zusammen mit ihrer deutschen Lehrerin Tina Brockmann und ihrem australischen Lehrer Paul Galea, der für vier Tage Bad Salzuflen besuchte, die Externsteine und das Hermannsdenkmal besucht.

Privat gab es schon mehrere Besuche auf den umliegenden Weihnachtsmärkten, welche die Australier sehr lieben. Außerdem stehen Ausflüge nach Hamburg und ins größte deutsche Fußballstadion nach Dortmund an. Wir hoffen, dass sich unsere australischen Freunde, was sie inzwischen geworden sind, hier ebenso wohl fühlen, wie Matilda und Tim es vor einem halben Jahr in Sydney getan haben.

Bericht über die Baumaussaat-Aktion 2019

Mimi Pikutic, Akay Arslan und Berfin Cakmak mit Saatgut

Im November begaben wir, die Philosophie-Kurse des RBG, uns auf eine Baumsaataktion, um unserer Umwelt etwas Gutes zu tun.

Die Förster Herr Boldt bzw. Herr von Leffern haben uns vor Ort, am Asenberg, über Funktionen der Bäume und über Ursachen und Folgen des Baumsterbens aufgeklärt. Der Sturm Friederike hat 2018 erheblichen Schaden in den Wäldern angerichtet. Aber auch zwei Trockensommer, so wie Borkenkäfer waren Ursachen für die Waldschäden.

Schon Mitte des 20. Jahrhunderts haben die sogenannten Kulturfrauen, in niedersächsischen Wäldern Aufforstung betrieben. Wer sich noch an die 50-Pfennig-Münze erinnert, kennt noch das Motiv des Baumpflanzens.

Auch die Biologin und Umweltschützerin Cora Brandt informierte uns im Voraus über die Funktionen der Bäume und wie wir bei der Verhinderung des Klimawandels helfen können.

Bäume sind wichtige Bestandteile, um den CO2 Ausstoß in Sauerstoff umzuwandeln und somit zu verhindern, dass so viele Ausstöße in unsere Atmosphäre gelangen. Sie gleichen Wetterextreme aus, bieten Schatten, sind beruhigend und entspannend, reduzieren Feinstaub und senden Stoffe, die unsere Gesundheit unterstützen.

Um den Verlust der Bäume zu kompensieren, entschieden sich die Philosophie-Kurse unserer jetzigen EF dafür, selber Bäume zu säen. Zur Umsetzung haben wir zu Beginn Eicheln gesammelt, da Eichen sehr resistent gegen Schädlinge sind. Später haben wir mit Akazienstangen ein Loch in den Boden gemacht und die Eichel einfach hineingelegt. Danach ein bisschen Humus über die Eichel und fertig. Herrn Boldt zufolge setzten sich 50% unserer gesäten Eicheln durch und werden zu richtigen Bäumen.

Zusammenfassend fanden wir diese Aktion sehr gut, da sie nicht nur Spaß gemacht hat, sondern wir auch etwas Gutes für uns und unsere Natur gemacht haben. Es ist wirklich nicht schwer, unserer Umwelt zu helfen. Hoffentlich sehen wir in zwei bis drei Jahren schon unsere selbst gesäten Bäumchen.

 

Helen Jahns-Kantelberg, Mimi Pikutic, Laura Stoll aus der EF

 

Plakat: Meret Hoeft

Am Dienstag, den 10. Dezember 2019, lädt das Rudolph-Brandes-Gymnasium zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert um 19:30 Uhr in die Konzerthalle ein.

Die Chöre und Instrumentalisten werden ein vielfältiges, weihnachtliches Programm vorstellen, dessen Spektrum vom Barock bis zur Moderne reicht.

Die Leitung haben Barbara Döinghaus, Andrea Schalk, Burkhard Schmidt und Rüdiger Sperling. Schüler, Eltern, Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen!

Der Eintritt ist frei.

Großes Interesse am Tag der Offenen Tür

Das RBG hat gerufen, viele sind gekommen – und Schüler, Eltern und Lehrer haben ihre Schule erfolgreich vorgestellt. Einige Eindrücke dieses Tages sind hier in der Galerie zu sehen.

Erfolgreiche Schüler bei der Internationalen Chemieolympiade (IChO)

Bei der diesjährigen Internationalen Chemieolympiade (IChO) haben Jan Iking und Valentino Budinski mit Erfolg teilgenommen.

Weiterlesen

Einladung zum Tag der offenen Tür 2019

 

PDF_Dateien zum Herunterladen und Ausdrucken:

Einladung TDOT 2019_Endversion (S1)

Einladung TDOT 2019_Endversion (S2)

Informationen zur gymnasialen Oberstufe

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler der 10. Klasse, liebe Eltern

Möchten Sie das Abitur machen?

Dann sind Sie am Tag der offenen Tür des Rudolph-Brandes-Gymnasiums herzlich zu unserer Informationsveranstaltung eingeladen. Hier werden wir Sie gerne über Voraussetzungen, Organisation, Anforderungen, Fächerwahl und vieles mehr informieren und beraten. Wir beantworten Ihre Fragen zum Übergang von Klasse 10 in die Oberstufe und zeigen Ihnen in einer Schulführung unsere mit neuen Medien ausgestatteten Unterrichtsräume.

Tag der offenen Tür am Rudolph-Brandes-Gymnasium: Samstag 30.11.2019

Informationsveranstaltung für die Oberstufe : Treffpunkt 10.00 Uhr am Selbstlernzentrum beim Verwaltungstrakt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dr. Uwe Kordes
(Oberstufenkoordinator)

Julia Martin
Beratungslehrerin)

 

Polnische Schüler zu Gast am Rudolph-Brandes-Gymnasium

v.l.n.r. Burkhard Schmidt, Joanna Kucza, Schulleiter Eckhard Brand, Emilia Cirmaciu, Aneta Fiedeń, Magdalena Hadam, Zuzanna Raport

Seit vielen Jahren pflegt das Rudolph-Brandes-Gymnasium durch einen Schüleraustausch einen besonders freundschaftlichen Kontakt zu unserem östlichen Nachbarland Polen. So sind auch jetzt wieder elf Schülerinnen und Schüler vom 23. November bis 29. November 2019 bei uns zu Gast. Sie stammen aus der schlesischen Stadt Świętochłowice und besuchen dort die öffentliche katholische Schule „Don Bosko“, die von Mitgliedern des Salesianer-Ordens geführt wird.
Gemeinsam mit ihren deutschen Gastgebern, die die Jahrgangsstufen EF und Q1 besuchen, also zwischen 15 und 17 Jahre alt sind, absolvieren sie ein vielfältiges Begegnungs- und Besichtigungsprogramm: So wird am deutschen Unterricht teilgenommen und gemeinsam im ältesten Haus Schötmars, der heutigen Begegnungsstätte, gekocht. Ferner werden das Weserrenaissance-Museum in Lemgo sowie die schöne Stadt Osnabrück besichtigt. Einen Höhepunkt wird sicherlich der Besuch des „Salzufler Weihnachtstraums“ darstellen: Zum ersten Mal sind die polnischen Gäste zu Beginn der Adventszeit zu Gast und können so das einmalige Flair des weit über die Region hinaus beliebten Weihnachtsmarktes hautnah miterleben.
Am Montag wurden die Gäste im Rathaus von Bürgermeister Dr. Roland Thomas begrüßt. Er zeigte sich hocherfreut über die Konstanz in der deutsch-polnischen Begegnung am RBG, da gerade der menschliche Kontakt „an der Basis“ der Ausgangspunkt für alle weitere Begegnungen sei. Vor diesem Hintergrund bat er die polnischen Gäste, sich in das goldene Buch der Stadt einzutragen.
Die Schülerinnen und Schüler des RBG werden dann ihrerseits im Frühjahr 2020 ihren Gegenbesuch abstatten und dabei u.a. die Stadt Krakau und auch das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz besichtigen.
Organisiert und betreut wird der Austausch von folgenden Lehrkräften:
Emilia Cirmaciu (Polen)
Aneta Fiedeń (Polen)
Joanna Kucza (RBG)
Burkhard Schmidt (RBG)

Das Rudolph Brandes Gymnasium öffnet seine Türen

Das Rudolph-Brandes-Gymnasium lädt alle interessierten Viertklässler und ihre Eltern ganz herzlich zum Tag der offenen Tür ein, der am Samstag, den 30. November 2019 stattfinden wird.

Nach der Begrüßung um 9:00 Uhr im Pädagogischen Zentrum mit Musik und Theater können die Grundschülerinnen und Grundschüler am Unterricht der 5. Klassen teilnehmen. Anschließend wird es bei einer spannenden Rallye durch die verschiedenen Fachbereiche viel Neues zu erkunden und zu entdecken geben.

Die Eltern haben währenddessen die Gelegenheit, bei Schulführungen und Informationsveranstaltungen sowie bei zahlreichen Aktionen, Ausstellungen und Präsentationen viel über die unterrichtliche und außerunterrichtliche sowie über die vielfältigen Förder- und Forderangebote am Rudolph-Brandes-Gymnasium zu erfahren.

Die Schulleitung und die Lehrerinnen und Lehrer des Gymnasiums werden sich viel Zeit nehmen, um zu beraten und zu informieren und Antworten auf alle Fragen zu geben, die mit dem Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium verbunden sind.

Natürlich wird es ein gemütliches Café geben, das zum Verweilen und zu weiteren Gesprächen einlädt.

Dieser Tag der offenen Tür richtet sich auch an interessierte Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der Haupt- und Realschule und an deren Eltern. Hier beginnt die Begrüßung um 10:00 Uhr, bevor dann ausführlich über die gymnasiale Oberstufe am RBG informiert wird. Treffpunkt ist das Selbstlernzentrum (SLZ) im 1. OG. Individuelle Beratungen werden sich anschließen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Parkplatzsituation auf Grund des hohen Besucheraufkommens an diesem Tag recht angespannt ist.

 

Download  Programmablauf