„Sport kann eine wichtige Rolle für die Verbesserung des Lebens jedes Einzelnen spielen, ja nicht nur des Einzelnen, sondern von ganzen Gesellschaften.“
Kofi Atta Annan, Generalsekretär der Vereinten Nationen (1997-2006) und Friedensnobelpreisträger

Sport am RBG

Eine Basis für unsere schulsportliche Arbeit bildet der in den Rahmenrichtlinien für den Schulsport formulierte Doppelauftrag: „Entwicklungsförderung durch Bewegung, Spiel und Sport“ und „Erschließung der Bewegungs-, Spiel- und Sportkultur“. Die Vermittlung von Bewegungsfreude und Gesundheitsbewusstsein, die kompensatorische Funktion des Sports bei der Bewältigung physischer und psychischer Alltagsbelastungen sowie die Förderung von Talenten und individuellen Interessen – auch in außerschulischen Veranstaltungen – sind uns wichtig.

Sport ist ein fester Bestandteil der Stundentafel in jeder Jahrgangsstufe. In den Klassenstufen 5 und 7 findet zusätzlich halbjährlicher Schwimmunterricht statt. Seit dem Schuljahr 2016/17 gibt es ab Klasse 5 (zweites Halbjahr) außerdem ein wöchentlich einstündiges Neigungsprofilfach Sport. Themen sind u.a. „Zirkus“, „Fit wie ein Turnschuh“, „Sportreportage“ oder „Selbstverteidigung“. Im Wahlpflichtbereich II (ab Klasse 8) soll zukünftig ebenfalls Sport wählbar sein. Voraussichtlich werden folgende Themen dort die Basis bilden: „Grundlagen des sportlichen Trainings“, „Erste Hilfe“, ggf. integrierte Sporthelferausbildung, „Trendsportarten und ihre gesellschaftliche Bedeutung“, „Kooperation Schule und Verein“.

Die Sportstätten des Schulzentrums bieten mit den zwei Dreifachsporthallen, einer Gymnastikhalle, dem Hallenbad sowie den weitläufigen Außenanlagen (Stadion, Tennisplätze, Kleinspielfelder, Ascheplatz, Weitsprung-, Hochsprung- und Kugelstoßanlagen) sehr gute Sportbedingungen.

Auch außerhalb des regulären Unterrichts zeigt sich das RBG von seiner sportlichen Seite. Hierbei sind vor allem folgende Punkte zu nennen:

  • Sportabzeichentag für alle Schüler/innen der Sek I und II und damit auch Teilnahme an den Wettbewerben „Beste Klasse“ oder „Beste Schule“ des Stadt-Sportverbandes bzw. des Kreises Lippe
  • Schulinterne Turnwettkämpfe in den Jahrgangsstufen 5 und 6
  • Spielleichtathletischer Klassenwettbewerb „Kids‘ Athletics“ in der Jahrgangsstufe 7
  • Teilnahme am Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, z. Zt. in den Sportarten Leichtathletik, Schwimmen und Handball
  • Sportlich orientierte Sonderveranstaltungen, oftmals durch die SV organisiert (u.a. Sponsorenlauf, Sponsorenwanderung, Sport-Spielfest)
  • Ganzjährige Sport-AGs z. Zt. in den Bereichen Leichtathletik, Schwimmen, Shuffle und Fußball sowie ein jährlich wiederkehrendes mehrwöchiges Projekttraining vor den Kreismeisterschaften im Bereich Schwimmen und im Handball
  • Jährliche Ausbildung geeigneter Schüler/innen zu Sporthelferinnen / Sporthelfern
  • Pausensportangebote (Materialausleihe und Betreuung) durch unsere Sporthelfer/innen

Es ist uns generell wichtig, Schülerinnen und Schüler in die Planung, Organisation und Durchführung der oben bereits angeführten Veranstaltungen einzubinden. So übernehmen Schülerinnen und Schüler insbesondere bei den schulinternen Sportveranstaltungen aber auch bei außerschulischen Wettkämpfen bereits seit Jahren Schiedsrichterfunktionen, betreuen und begleiten Mannschaften und wirken als Mitorganisatoren mit.

Das RBG – eine sportliche Gemeinschaft!

Sporthelfer-Ausbildungswochenende in Hachen (2016)

 

Kreismeisterschaften Leichtathletik WK I-III in Lage (2015)

Kreismeisterschaften Leichtathletik WK I-III in Lage (2015)

 

 

Kreismeisterschaften Schwimmen WK I-IV in Lemgo (2016)

Kreismeisterschaften Schwimmen WK I-IV in Lemgo (2016)