Auch dieses großformatige Bild entstand in diesem Projekt.

http://genial-nah.de/wp-content/uploads/2016/02/Landeslogo-NRW-960-1-286x300.jpg

Landesprogramm NRW

Kultur und Schule

Gefördert vom Ministerpräsidenten des

Landes Nordrhein-Westfalen

 

 

 

Unter der Leitung der freischaffenden Künstlerin Heidrun Kluger-Klemme wurde das Kultur-und Schule-Kunstprojekt  „Fly me to the Moon“ nach einjähriger Betreuung im Schuljahr 2016/2017 sehr erfolgreich fertiggestellt. Das separate Treppenhaus im A-Trakt führt direkt bis zur schulzentrumseigenen Sternwarte auf dem Dach. In diesem Projekt sollte die Wandgestaltung inhaltlich darauf Bezug nehmen. Z.B. wurden auf großformatigen Hartfaserplatten in illusionistischer Weise „Fensterausblicke“ ins Weltall gemalt. Interessierte Schülerinnen und Schüler unterschiedlichster Jahrgangsstufen haben intensiv und sehr ausdauernd an den vielen schönen Bildern und auch an einem Relief unseres Sonnensystems gearbeitet.

 

Frau Heidrun Kluger-Klemme, freischaffende Künstlerin und Leiterin der Malschule „Active Point“ in Lage.

 


 

 

 

 

Kunst-Projekt "Fly me to the Moon"

Kunst-Projekt
„Fly me to the Moon“

 

 

Über das Landesprogramm Kultur und Schule

Künstlerische Aktivität und kulturelle Bildung sind wichtig für die Entwicklung von jungen Menschen: für eine differenzierte Wahrnehmung, Ausdrucksvermögen, die Ausbildung einer ästhetischen Intelligenz und schließlich für die Gestaltung des Lebens insgesamt.

Das NRW Landesprogramm Kultur und Schule wendet sich an Künstlerinnen und Künstler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Kulturinstituten und Einrichtungen der künstlerisch-kulturellen Bildung. Sie sind aufgefordert Projektvorschläge zu entwickeln, die die Kreativität der Kinder fördern und das schulische Lernen durch komplementäre und kontrastierende Elemente ergänzen.

Förderziele:

Ziel ist es, Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturpädagogen zur Gestaltung von Projekten in die Schulen Nordrhein-Westfalens einzuladen. Die Projekte ergänzen das schulische Lernen und eröffnen den Kindern und Jugendlichen die Begegnung mit Kunst und Kultur, unabhängig von deren Herkunft und ihrem sozialen Status.

Was wird gefördert:

Die Künstlerinnen und Künstler unterstützen die Schüler dabei, selber künstlerisch aktiv zu werden und weitere Kulturangebote wahrzunehmen.

Voraussetzung:

Die Projekte finden in der Regel in 40 Einheiten à 90 Minuten über das ganze Schuljahr verteilt statt.

Wir freuen uns sehr, dass unserer Schule die Teilnahme an dieser großzügigen Förderung ermöglicht wurde. Vielen Dank!