Rudolph-Brandes-Gymnasium Bad Salzuflen

  • Reckstangen und Rutsche
    Reckstangen und Rutsche
  • Liegesessel & Gartenhaus
    Liegesessel & Gartenhaus
  • Picknicktische
    Picknicktische
  • Krokodil & Reckstangen
    Krokodil & Reckstangen
  • Riesenstühle
    Riesenstühle
  • Projekt Schulhofgestaltung Frühjahr 2019
    Projekt Schulhofgestaltung Frühjahr 2019
  • Projekt Schulhofgestaltung Frühjahr 2019
    Projekt Schulhofgestaltung Frühjahr 2019
  • Stratoflight-Projekt 2019
    Stratoflight-Projekt 2019
    MINT am Rande der Erdatmosphäre
  • SchulCloud
    SchulCloud

Willkommen auf der Homepage des Rudolph-Brandes-Gymnasiums. Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie herzlich ein, sich hier über unsere Schule zu informieren.

 

Poetry-Slam am 6. Februar 2020

Am Donnerstag, 06.02.2020 um 19:30 Uhr findet im PZ der nächste Poetry-Slam der entsprechenden Arbeitsgemeinschaft statt.

Informationen für die Anmeldungen (Schuljahr 2020/21)

Anmeldezeitraum 17. Februar 2020 – 21.Februar 2020 im Sekretariat :

Mo   17.02.2020        8.00 – 12.00 Uhr
Di   18.02.2020        8.00 – 12.00 Uhr, 13.00 – 17.00 Uhr
Mi   19.02.2020        8.00 – 12.00 Uhr
Do   20.02.2020        8.00 – 12.00 Uhr, 13.00 -17.00 Uhr
Fr   21.02.2020        8.00 – 12.00 Uhr

Bitte bringen Sie zur Anmeldung von Grundschulkindern folgende Unterlagen mit:

  • Anmeldeschein für weiterführende Schulen (Wird von der Grundschule zusammen mit dem Zeugnis ausgegeben) und unseren RBG-Anmeldeschein. Download:  Anmeldung_5_2020_2021_RBG
  • Falls Ihr Kind Anspruch auf Übernahme von Schülerfahrtkosten hat, können Sie eine Busfahrkarte beantragen. Verwenden Sie bitte den folgenden Vordruck: Antrag Busfahrkarte_2020_2021
  • Halbjahreszeugnis des 4. Schuljahres mit Empfehlung der Grundschule
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • bei Alleinerziehenden eine Kopie des Sorgerechtsbeschlusses

(Bei Interesse ist Ihr Kind herzlich willkommen, die Anwesenheit Ihres Kindes ist aber nicht erforderlich.)

Bei der Anmeldung für die gymnasiale Oberstufe kommen die interessierten Schülerinnen und Schüler persönlich vorbei und bringen bitte folgende Unterlagen mit.

  • Halbjahreszeugnis der 10. Klasse (Entscheidend ist das Abgangszeugnis mit dem Q-Vermerk)
  • Geburtsurkunde
  • Anmeldeformular zur Gymnasialen Oberstufe. Download: AnmeldescheinSEKII2020
  • (Dieses liegt auch an den Anmeldetagen an unserer Schule aus und kann direkt vor Ort ausgefüllt werden )
  • Das Einverständnis der Eltern /Erziehungsberechtigten

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Martin

(per Mail: Martin@rudolph-brandes-gymnasium.de)

Weihnachtswünsche

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

für die Weihnachtsferien wünschen wir Euch und Ihnen eine schöne, erholsame und besinnliche Zeit. Alles Gute für das neue Jahr 2020!

Sprachenturnier: Amelie Artmann ist Preisträgerin beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Schulleiter Herr Brand und Frau Kucza (Sprachenkoordinatorin) überreichen Amelie das persönliche Gratulationsschreiben von Yvonne Gebauer, der Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Amelie Artmann (EF) hat den hervorragenden zweiten Preis beim Sprachenturnier des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen in Papenburg belegt und damit ein Stipendium für die Teilnahme an einem Seminar des International Student Leadership Institute (ISLI) in Oberwesel am Rhein gewonnen.
Wir gratulieren Amelie zu Ihrem Erfolg ganz herzlich.

Hier nun der Erfahrungsbericht von Amelie:

Durch meine gute Platzierung im Bundeswettbewerb für Fremdsprachen hatte ich dieses Jahr die Chance mit den Sprachen Englisch und Französisch am Sprachenturnier teilzunehmen.
Dieses fand vom 18. bis zum 21. September in Papenburg statt.
Als Vorbereitung hat jeder ein Buch auf seiner zweiten Wettbewerbssprache gelesen, für mich war das ‚‚Le tour du monde en quatre-vingts jours‘‘ (In 80 Tagen um die Welt) von Jules Verne.
Aus jedem Bundesland sind die besten Teilnehmer angereist, insgesamt ca. 80, und dann hieß es erst mal: Kennenlernen!
Wir fanden schnell Gesprächsthemen und die Zeit bis zur ersten Veranstaltung verging sehr schnell.
Wir bekamen eine Einführung, bei der wir in Gruppen von ca. fünf Personen eingeteilt wurden. Zusammen sollten wir parallel zu den anderen bevorstehenden Aufgaben ein Theaterstück zum Thema „Weltreise“ erarbeiten.
Danach gab es einen Vortrag rund um die Besonderheiten der persischen Sprache. die wir für eine Aufgabe am nächsten Tag brauchten.
Am darauffolgenden Tag ging es mit einem Ausflug auf die Meyer-Werft los.
Dort werden große Kreuzfahrtschiffe z.B. für AIDA und Disney gebaut.
Mit einem zugeteilten Partner präsentierten wir dann später unser neues Wissen über Kreuzfahrtschiffe.
Später bekamen wir dann Aufgaben zum Persisch-Vortrag, den wir am Tag zuvor gehört hatten.
Der nächste Tag begann damit, dass wir mit einem Partner ein Gespräch über das vorab gelesene Buch geführt haben.
Danach führten wir alle unsere einstudierten Theaterstücke vor.
Es war interessant zu sehen, wie jeder das Thema anders interpretiert hatte und es deshalb recht ernste, aber auch sehr lustige Stücke gab.
Den letzten Abend haben wir dann damit verbracht, alle zusammen Spiele zu spielen.
Die vier Tage in Papenburg sind für uns alle wirklich schnell vergangen und am letzten Tag, an dem nur noch die Preisverleihung war, haben wir Adressen getauscht und viele Fotos gemacht.
Insgesamt habe ich beim Sprachenturnier auf der Bundesebene einen 2. Platz belegt.

RACI: Wettbewerb am RBG mit guter Beteiligung und guten Ergebnissen

Fünf Schülerinnen und Schüler erreichen die beiden oberen Stufen. Weiterlesen

Besuch aus Australien

Foto RBG: Eckhard Brand (Schulleiter), Matilda Stölting, Klara Decker-Stewart, Paul Galea (Deputy Head of High School), Noah Koller, Tim Krügler, Tina Brockmann und Clemens Boppré (stellvertretender Schulleiter)

Der lang ersehnte Gegenbesuch der australischen Austauschschüler findet seit dem 29.11.2019 endlich statt.
Unsere Schüler Matilda Stölting und Tim Krügler haben noch bis Anfang Januar Besuch von ihren zwei Austauschschülern aus Sydney. Nachdem sie im Sommer 2019 zusammen die IGS in Sydney besucht haben und viele neue Eindrücke in und um Sydney sammeln konnten, haben sie nun die Gelegenheit Klara und Noah ihre Heimat zu zeigen.
Nach einer offiziellen Begrüßungsrunde mit Herrn Brand und Herrn Boppré, haben sie im Rahmen eines schulischen Ausflugs zusammen mit ihrer deutschen Lehrerin Tina Brockmann und ihrem australischen Lehrer Paul Galea, der für vier Tage Bad Salzuflen besuchte, die Externsteine und das Hermannsdenkmal besucht.

Privat gab es schon mehrere Besuche auf den umliegenden Weihnachtsmärkten, welche die Australier sehr lieben. Außerdem stehen Ausflüge nach Hamburg und ins größte deutsche Fußballstadion nach Dortmund an. Wir hoffen, dass sich unsere australischen Freunde, was sie inzwischen geworden sind, hier ebenso wohl fühlen, wie Matilda und Tim es vor einem halben Jahr in Sydney getan haben.

Bericht über die Baumaussaat-Aktion 2019

Mimi Pikutic, Akay Arslan und Berfin Cakmak mit Saatgut

Im November begaben wir, die Philosophie-Kurse des RBG, uns auf eine Baumsaataktion, um unserer Umwelt etwas Gutes zu tun.

Die Förster Herr Boldt bzw. Herr von Leffern haben uns vor Ort, am Asenberg, über Funktionen der Bäume und über Ursachen und Folgen des Baumsterbens aufgeklärt. Der Sturm Friederike hat 2018 erheblichen Schaden in den Wäldern angerichtet. Aber auch zwei Trockensommer, so wie Borkenkäfer waren Ursachen für die Waldschäden.

Schon Mitte des 20. Jahrhunderts haben die sogenannten Kulturfrauen, in niedersächsischen Wäldern Aufforstung betrieben. Wer sich noch an die 50-Pfennig-Münze erinnert, kennt noch das Motiv des Baumpflanzens.

Auch die Biologin und Umweltschützerin Cora Brandt informierte uns im Voraus über die Funktionen der Bäume und wie wir bei der Verhinderung des Klimawandels helfen können.

Bäume sind wichtige Bestandteile, um den CO2 Ausstoß in Sauerstoff umzuwandeln und somit zu verhindern, dass so viele Ausstöße in unsere Atmosphäre gelangen. Sie gleichen Wetterextreme aus, bieten Schatten, sind beruhigend und entspannend, reduzieren Feinstaub und senden Stoffe, die unsere Gesundheit unterstützen.

Um den Verlust der Bäume zu kompensieren, entschieden sich die Philosophie-Kurse unserer jetzigen EF dafür, selber Bäume zu säen. Zur Umsetzung haben wir zu Beginn Eicheln gesammelt, da Eichen sehr resistent gegen Schädlinge sind. Später haben wir mit Akazienstangen ein Loch in den Boden gemacht und die Eichel einfach hineingelegt. Danach ein bisschen Humus über die Eichel und fertig. Herrn Boldt zufolge setzten sich 50% unserer gesäten Eicheln durch und werden zu richtigen Bäumen.

Zusammenfassend fanden wir diese Aktion sehr gut, da sie nicht nur Spaß gemacht hat, sondern wir auch etwas Gutes für uns und unsere Natur gemacht haben. Es ist wirklich nicht schwer, unserer Umwelt zu helfen. Hoffentlich sehen wir in zwei bis drei Jahren schon unsere selbst gesäten Bäumchen.

 

Helen Jahns-Kantelberg, Mimi Pikutic, Laura Stoll aus der EF

 

Plakat: Meret Hoeft

Am Dienstag, den 10. Dezember 2019, lädt das Rudolph-Brandes-Gymnasium zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert um 19:30 Uhr in die Konzerthalle ein.

Die Chöre und Instrumentalisten werden ein vielfältiges, weihnachtliches Programm vorstellen, dessen Spektrum vom Barock bis zur Moderne reicht.

Die Leitung haben Barbara Döinghaus, Andrea Schalk, Burkhard Schmidt und Rüdiger Sperling. Schüler, Eltern, Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen!

Der Eintritt ist frei.