Herausragende Leistungen im MINT-Bereich

Die Lippe Aktuell berichtete am 27.06.2020.

Sportabzeichenerfolg am RBG

Die Zeitung Lippische Neueste Nachrichten berichtete am 27.06.2020.

 

 

Auszeichnung durch den Stadtsportverband

Das Blaue Blatt berichtete am 19.06.2020.

 

Auszeichnung des RBG für den Anteil an erworbenen Sportabzeichen

Die Lippische Landeszeitung berichtete am 15.06.2020.

SAM OWL – Schülerakademie der Mathematik

Von Mittwoch, den 6. November, bis Freitag, den 8.November 2019, fand die Schülerakademie
Mathematik für die Siebtklässler statt. Dieses Jahr nahmen insgesamt ca. 30 Schülerinnen und Schüler an der Schülerakademie Mathematik teil.

v.l.n.r.: Levin, Sophie und Maximilian

Maximilian Weih (7a), Sophie Jahn (7d) und Levin Kroos (7e) haben das Rudolph-Brandes-Gymnasium vertreten. In den verschiedenen Workshops beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit spannenden Fragestellungen, deren Ergebnisse am Freitag vorgestellt wurden.
So hat die Gruppe „Kryptologie – Mathematik als Geheimsprache“ verschiedene Verschlüsselungsformen, wie z.B. die Caesar-Verschlüsselung, vorgestellt und dabei erläutert, wie man Nachrichten wieder entschlüsseln kann.
Die Gruppe „Das Kartenspiel Blackjack und seine Wahrscheinlichkeiten“ beschäftigte sich mit Gewinnstrategien, machte aber auch deutlich, dass auch die besten Strategien und die Kenntnis von Wahrscheinlichkeiten nicht automatisch zum Sieg führen.
Davon, dass es nur fünf Körper, die aus gleichen Vielecken gebildet werden und bei denen an jeder Ecke die gleiche Anzahl dieser Vielecke zusammentrifft, gibt, berichtete die Gruppe „Platonische Körper“. Mit Pentominos, Figuren, die aus fünf gleichgroßen Quadraten bestehen, und dem Soma-Würfel beschäftigte sich die Gruppe „Pentominos“.

Neben den Präsentationen bereiteten die Schülerinnen und Schüler zu ihren Projekten auch Stände vor, an denen man z.B. selbst eine Nachricht entschlüsseln, eine Runde Blackjack spielen oder einen Soma-Würfel zusammenbauen konnte.

Bericht von Sophie Jahn Klasse 7d

Jugend forscht

Die Lippische Landeszeitung berichtete am 17.02.2020.

Die Lippische Landeszeitung berichtete am 14.02.2020.

„Jugend debattiert“ am Rudolph-Brandes-Gymnasium

Foto der Finaldebatte: Tim Malte Krügler, Lucas Brand, Mika Jaschinski, Maurice Grohmann. Foto: H.-J. Hartmann.

Beim Schulwettbewerb überzeugen Schülerinnen und Schüler mit Sachkenntnis und rhetorischem Geschick.

Im Schulwettbewerb, der kürzlich am Rudolph-Brandes-Gymnasium stattfand, wurden die besten Debattanten der gymnasialen Oberstufe ermittelt. Zuvor hatten Sozialwissenschaften- und Philosophiekurse ihre Sieger bestimmt. Die zwanzig Halbfinalisten debattierten die Fragen „Soll ein Schulfach „ökologische Bildung“ eingeführt werden?“ und „Soll eine Helmpflicht für Elektroroller-Fahrer eingeführt werden?“. Hier konnten Mika Jaschinski, Tim Malte Krügler, Maurice Grohmann und Lucas Brand besonders überzeugen und sich für das Finale qualifizieren. In der anschließenden Finaldebatte zur Frage „Sollen Innenstädte für große Geländewagen (SUV) gesperrt werden?“ punktete Mika Jaschinski durch seine Leistungen in den Bereichen Ausdrucksfähigkeit, Sachkenntnis, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft und entschied das Finale für sich. Tim Malte Krügler belegte vor Maurice Grohmann und Lucas Brand den zweiten Platz. In „Jugend debattiert-Schulen“, wie dem Rudolph-Brandes-Gymnasium, debattieren Jugendliche regelmäßig aktuelle schulische und politische Streitfragen im Rahmen der individuellen Förderung. Sie verbessern im Rahmen der Unterrichtsreihe Jugend debattiert nicht nur ihre rhetorischen Fähigkeiten, sondern stärken durch Recherche-Übungen ihr methodisches Können und ihre Sachkenntnis. Im anschließenden Wettbewerb gilt es, die neu erworbenen Kompetenzen unter fairen Regeln einzusetzen. Die Erst- und Zweitplatzierten qualifizieren sich mit ihrem Sieg für den Regionalwettbewerb am 19. Februar in Detmold.

Erfolgreiche Teilnahme am Bundeswettbewerb in Englisch und Latein

Die Lippische Landeszeitung berichtete am 16.07.2019.