Urkundenübergabe Junior Science Olympiade 2022

v.l.n.r.: Schulleiter Eckhard Brand, Sara Gusinjac, Surya Marie Holzhausen, Aylina Aytan und betreuende Lehrktaft Monika Fehling

Schulleiter Eckhard Brand gratuliert unseren Teilnehmerinnen in der zweiten Runde der Junior Science Olympiade 2022.

DELF – Zertifikate erworben

Die Lippe aktuell berichtete am 22.02.2022.

RBG MINT-Adventskalender

Mit Freude überreichte Herr Brand am 04.02.2022 die Preise des MINT-Adventskalenders an die Gewinner*innen. Jeden Tag öffneten sie im Dezember 2021 ein Türchen, hinter dem sich ein neues, spannendes Rätsel und viele Experimente zum Nachmachen befanden und so die Zeit bis Weihnachten verkürzten.
Die Schüler *innen mit den meisten richtig gelösten Rätseln freuten sich über die Preise:
1. Platz Elias Stark (6b)
2. Platz  Felix Bottke (5e) und Hendrik Nanninga (6e)
3. Platz  Lea Sala (6c) und Giulia Sala (5e)

Trotz erschwerter Bedingungen zum DELF Sprachzertifikat

Kürzlich übergab Schulleiter Eckhard Brand elf Schülerinnen und Schülern feierlich die lang ersehnten DELF-Sprachdiplome.

(v.l.n.r.) Leon Mijic, Jana Esser, Benedikt Neufeld, Aliya Soyak, Kaltrina Imeri, Luisa Malcher, Aylina Aytan, Talia Seidel, Surya Holzhausen mit Tabea Brockmeier – Leiterin der DELF AG (links) – und Schulleiter Eckhard Brand (rechts)

Im Schuljahr 2020/21 bereiteten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9 im Rahmen der Französisch DELF AG auf die zentralen Prüfungen des Institut vor und erlangten mit tollen Ergebnissen das international anerkannte DELF Sprachzertifikat (Diplôme d‘Études en Langue Française).
Der Prüfung stellten sich die Französisch-Lernerinnen und -Lerner im Sommer 2021. Bis kurz vor der Prüfung musste aufgrund der Pandemie noch gebangt werden, ob sie überhaupt stattfinden kann, denn die Prüfung im Januar konnte nicht durchgeführt werden. Im ersten Teil – der schriftlichen Prüfung – zeigten die Lernenden ihr Können bei Hör- und Leseverstehensaufgaben sowie im Schreiben. Der zweite Teil der Prüfung bestand aus einer mündlichen Prüfung, bei der die Kandidatinnen und Kandidaten sich im Gespräch mit französischen Muttersprachlern beweisen mussten. Dazu bekamen sie Themen, zu denen sie nach kurzer Vorbereitungszeit Kurzvorträge halten mussten, und führten einen spontanen Dialog mit dem Prüfer durch. Hier muss erwähnt werden, dass es ihnen gelang, auch trotz erschwerter Bedingungen (Maske), beachtliche Ergebnisse in der mündlichen Kommunikation zu erreichen. Aber nicht nur während der Prüfung, sondern auch bei der Vorbereitung zeigten die Schülerinnen und Schüler, dass sie mit den momentanen Widrigkeiten umgehen können. Sie blieben auch im Homeschooling konsequent dabei und bereiteten sich, unterstützt durch ihre Französisch-Lehrerin Tabea Brockmeier, sehr gewissenhaft auf die Prüfung vor.
Die Schülerinnen und Schüler besitzen nun ein international anerkanntes Sprachdiplom, das in vielen Situationen (Praktikumssuche, Bewerbung um Studienplatz in Frankreich, Bewerbungen etc.) helfen kann und auch ihnen selbst zeigt, was sie erreichen können sowie ihren Einsatz und ihre tolle Leistung beweist.

Wir gratulieren herzlich v.l.n.r Leon Mijic, Jana Esser, Benedikt Neufeld, Aliya Soyak, Kaltrina Imeri, Luisa Malcher, Aylina Aytan, Talia Seidel, Surya Holzhausen mit Tabea Brockmeier – Leiterin der DELF AG (links) – und Schulleiter Eckhard Brand (rechts) sowie (nicht im Bild) Lilli Malcher und Lars Krügler.

Auszeichnung für absolvierte Sportabzeichen

Die Lippe aktuell berichtete am 05.06.2021.

 

RBG holt Ernst-an Huef-Pokal

Die Lippische Neueste Nachrichten berichtete am 05.06.2021.

 

Ernst-an Huef- Pokal bleibt am RBG

Die Lippische Landeszeitung berichtete am 02.06.2021.

Dritter Platz im Landeswettbewerb „Jugend forscht“

Die Lippische Landeszeitung berichtete am 26.05.2021.

Rückblick auf das Sportabzeichenjahr 2020: Tolle Erfolge für das RBG (…trotz Corona!)

Obwohl im vergangenen Jahr Pandemie-bedingt leider kein Sportabzeichentag für die gesamte Schule stattfinden konnte, gelang es dennoch einer großen Zahl von Schüler*innen – nämlich insgesamt 416 (!) – ein Sportabzeichen zu erlangen. Dies entspricht einem prozentualen Anteil von 42 % aller Schüler*innen am RBG.
Damit konnte der 1. Platz im Sportabzeichen-Wettbewerb der Stadt Bad Salzuflen (von allen weiterführenden Schulen der Stadt) errungen werden.
Wir freuen uns sehr und sind stolz auf die Erfolge unserer Schüler*innen. Die relevanten Disziplinen wurden im regulären Sportunterricht geübt und abgenommen. Daher an dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an alle Sportlehrkräfte, die dies mit ihrem Engagement ermöglicht haben.
Im Wettbewerb „Beste Klasse“ konnten ebenfalls beachtliche Erfolge erzielt werden, denn gleich sieben unserer Klassen konnten sich durch den hohen prozentualen Anteil an abgelegten Sportabzeichen einen Platz auf dem Treppchen sichern.

Jahrgangsstufen 5 + 6 aller Bad Salzufler Schulen:
1. Platz 6d
2. Platz 6c

Jahrgangsstufen 7 + 8 aller Bad Salzufler Schulen:
1. Platz 7e
2. Platz 7a
3. Platz 8c

Jahrgangsstufen 9 + 10 / EF aller Bad Salzufler Schulen:
1. Platz 9d
2. Platz 9a

Herzlichen Glückwunsch!
Leider kann der für Juni 2021 geplante Sportabzeichentag Corona-bedingt erneut nicht stattfinden und auch das Hallenbad kann leider nicht genutzt werden, dennoch hoffen wir, dass es auch in diesem Jahr wieder gelingt, möglichst vielen Schüler*innen das Ablegen des Sportabzeichens zu ermöglichen. Dazu wünschen wir allen Aktiven viel Erfolg!

U. Jordan

RBG-Team nominiert für das Bundesfinale

Die Lippische Landeszeitung berichtete am 15.09.2020.