Kongress zum Thema Erderwärmung im Lohfeld

Die Lippische Landeszeitung berichtete am 31.01.2019 über den Klimagipfel im Schulzentrum Lohfeld.

Lernen in der Wolke

Yella Wieking, Martha Lambracht, Mercedes Penner, Jaspar Kanis-Deutermann, Elmar Hirsch, Mounir Boublaine und Daniel Rempel (v.l.n.r.).

Ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisierung ist getan: Das Rudolph-Brandes-Gymnasium führt als Pilotschule die vom Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) entwickelte SchulCloud ein.

Seit Anfang des Jahres wird in einer 8. Klasse am Rudolph-Brandes-Gymnasium eine neue Online-Plattform getestet, die eine Lernumgebung zur Verfügung stellt, in der die Schülerinnen und Schüler einer Klasse kooperativ zusammenarbeiten und gemeinsam interaktiv Lernen können. Die Umsetzung und Teilnahme an dem Pilotprojekt wurde für das RBG als Anwärterschule im Mint-EC-Netzwerk möglich.

Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse werden nun verstärkt in allen Fächern über die neue Plattform arbeiten. Hierzu stehen Tablets zur Verfügung, über die auf die Plattform zugegriffen werden kann. Die Schülerinnen und Schüler können auch über ihre eigenen Geräte von zuhause oder unterwegs aus auf die Plattform zugreifen.
Ziel ist es allerdings, nicht ausschließlich auf digitale Medien zu setzen. Die SchulCloud soll eine sinnvolle Ergänzung zum normalen Unterricht darstellen. Es ist wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler nicht ununterbrochen an den Geräten arbeiten, sondern den bewussten Umgang und sinnvollen Einsatz von technischen Geräten erlernen.
Schon bald soll das Projekt auf weitere Klassen und Kurse in der Oberstufe ausgeweitet werden.

SchulCloud am RBG

Die Lippische Landeszeitung berichtete am 02.02.2019 über die SchulCloud am RBG.

Kids‘ Athletics am RBG

Am Mittwoch, 30.01.2019 traten traditionsgemäß wieder alle siebten Klassen des Rudolph-Brandes-Gymnasiums zu diesem besonderen Sporttag an.

Kids‘ Athletics – das bedeutet leichtathletische Disziplinen wie etwa Hürdenlauf, Weitsprung oder Speerwurf, kombiniert mit Elementen aus dem Bereich Fitness (z. B. Rope Skipping, Speed Ladder), spielerisch aufbereitet zu einem Klassen-Wettkampf, der in der Sporthalle stattfinden kann. Dabei sind die Anforderungen an die Teilnehmer sehr vielseitig: Schnelligkeit, Kraft, Geschicklichkeit und Koordinationsvermögen oder Ausdauer – alle Schülerinnen und Schüler sind gefordert!

Vorbereitet und durchgeführt wurde dieser Sporttag u. a. von verschiedenen Sportlehrerinnen und –lehrern sowie zum wiederholten Mal auch von unseren Sporthelferinnen und Sporthelfern. Letztere fungierten sehr erfolgreich als Kampfrichter und Betreuer.

Nachdem alle Stationen aufgebaut waren, trafen um 9:30 Uhr die Schülerinnen und Schüler des siebten Jahrgangs in der Sporthalle ein und inspizierten erst einmal die 10 geforderten Disziplinen. Ungewöhnliche Flugobjekte wie Schaumstoffspeere oder Heulerbälle, ein Slalom- und ein Hürdenparcours, eine Mattenanlage, an der mit möglichst hoher Geschwindigkeit „im Kreuz“ gesprungen werden musste (Cross Hopp) und viele andere Stationen wurden interessiert begutachtet. Aufgeteilt in jeweils zwei Teilgruppen ging nun jede Klasse, an unterschiedlichen Stationen beginnend, durch den Wettkampf. Jeder Schüler und jede Schülerin musste dabei in mindestens vier und durfte höchstens in fünf Disziplinen starten. Die Stimmung war prächtig. Die Teams gaben ihr Bestes und versuchten, möglichst viele Punkte für die eigene Klasse herauszuholen. Dabei ging es sehr fair und freundschaftlich zu.

Nach Absolvierung aller 10 Stationen gab es eine kurze Umbau- und Erholungspause, bevor als „Krönung“ die 11. Disziplin, das „Formula 1“ – Rennen gestartet wurde. Hierfür hatte jede Klasse ihre 6 ausdauerndsten Sportler/innen aufgestellt, deren Aufgabe es war, in 8 Minuten einen Hindernis-Rundparcours so häufig wie möglich zu durchlaufen. Angefeuert durch die Klassenkameraden, die den Wettkampf von der Seite aus lautstark begleiteten, wurden nun noch einmal alle Reserven mobilisiert und wirklich beachtliche Ergebnisse erzielt.

Disziplin

bestes Ergebnis

zweitbestes Ergebnis

Sprint Hurdle

7a

7d

Speed Ladder

7c

7a

Knee Throwing

7a

7c

Frog Jumping

7d

7a

Kids‘ Javelin

7b

7a

Sprint Slalom

7b

7a

Overhead Throwing

7b

7d

Rope Skipping

7a

7c

Target Throwing

7b

7d

Cross Hopp

7a

7c

Formula One

7c

7b

Gegen 12:15 Uhr stand das Endergebnis des Wettbewerbs Kids‘ Athletics dann fest, und die Siegerehrung konnte durchgeführt werden. In diesem Jahr lagen die Teams wirklich sehr dicht beieinander.

  1. Klasse 7a mit 450 Punkten
  2. Klasse 7b mit 420 Punkten
  3. Klasse 7c + 7d mit jeweils 410 Punkten

Jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin bekam als Erinnerung an diesen Tag eine Urkunde überreicht, und zum Abschluss konnte noch eine Runde Völkerball gespielt werden.

Einen herzlichen Glückwunsch an alle Schülerinnen und Schüler: Mit euren Leistungen und eurer Motivation habt ihr den Wettkampf zu dem gemacht, was er war: ein tolles gemeinschaftliches sportliches Ereignis!

Ein ganz herzlicher Dank geht auch an die Sportlehrerinnen und -lehrer der 7. Klassen sowie an alle Sporthelferinnen und -helfer, die mit ihrem Engagement und ihrer Verlässlichkeit ganz entscheidend zum Gelingen dieses Sporttages beigetragen haben.

U. Jordan

 

 

 

 

Poetry-Slam am RBG

Die Poetry Slam AG des Rudolph-Brandes-Gymnasiums lädt am 07 Februar 2019 um 19:00 Uhr im PZ des Schulzentrums Lohfeld (Wasserfuhr 25e) in Bad Salzuflen zu ihrem ersten Poetry-Slam ein. Snacks und Getränke können vor Ort erworben werden. Der Eintritt ist frei.

„Jugend debattiert“ am Rudolph-Brandes-Gymnasium

Beim Schulwettbewerb überzeugen Schülerinnen und Schüler mit Sachkenntnis und rhetorischem Geschick

Im Schulwettbewerb, der heute am Rudolph-Brandes-Gymnasium stattfand, wurden die besten Debattanten der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe ermittelt. Zuvor hatten Sozialwissenschaften- und Philosophiekurse ihre Sieger bestimmt. Die zwölf Halbfinalisten debattierten die Fragen „Soll ein Schulfach ,praktische Lebensführung‘ eingeführt werden?“ und „Soll in Deutschland ein generelles Tempolimit auf Autobahnen eingeführt werden?“. Hier konnten Cedric Fricke, Lucas Brand, Mika Jaschinski und Tom Lange besonders überzeugen und sich für das Finale qualifizieren.

Tom Vincent Lange, Mika Jaschinski, betreuende Lehrkraft Rebecca Kinzl, Lucas Brand und Cedric Fricke (v.l.n.r.)

In der anschließenden Finaldebatte zur Frage „Soll in der Europäischen Union die Zeitumstellung beendet werden?“ punktete Mika Jaschinski durch seine Leistungen in den Bereichen Ausdrucksfähigkeit, Sachkenntnis, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft und entschied das Finale für sich. Cedric Fricke belegte vor Tom Lange und Lucas Brand den zweiten Platz.

In „Jugend debattiert-Schulen“, wie dem Rudolph-Brandes-Gymnasium, debattieren Jugendliche regelmäßig aktuelle schulische und politische Streitfragen im Rahmen der individuellen Förderung. Sie verbessern im Rahmen der Unterrichtsreihe Jugend debattiert nicht nur ihre rhetorischen Fähigkeiten, sondern stärken durch Recherche-Übungen ihr methodisches Können und ihre Sachkenntnis. Im anschließenden Wettbewerb gilt es, die neu erworbenen Kompetenzen unter fairen Regeln einzusetzen.

Die Erst- und Zweitplatzierten qualifizieren sich mit ihrem Sieg für den Regionalwettbewerb am 20. Februar in Detmold.

Astronomietag Sa 30.03.2019 vormerken!

Das diesjährige Programm zum Astronomietag auf der Walter-Baade-Sternwarte wird demnächst hier bekanntgegeben.

Mondfinsternis für Frühaufsteher in der Sternwarte

Die Lippische Landeszeitung berichtete am 18.01.2019.

Australienaustausch

v.l.n.r. vorne: Pia Möbius, Lara Prüßner, Tina Brockmann (verantwortliche Lehrkraft RBG), Anthony Dennehy (Head of Highschool IGS). dahinter v.l.n.r.: Simon Schüler, Lou Ortmann, Frederik Neufeld, Max Meyer, Morley Goodchild, Jannis Mense.

Das RBG hat aktuell Besuch aus Sydney, Australien. Die zwei Jungen besuchen noch bis zum 08.01.2019 den Oberstufenunterricht unseres Gymnasiums und unternehmen mit ihren Bad Salzufler Gastschülern viele spannende Dinge in der näheren und ferneren Umgebung.

Am 13.12.2018 hatten wir außerdem Besuch eines Lehrers unserer Partnerschule IGS Sydney. An diesem Tag unternahmen alle in diesem Jahr am Australienaustausch beteiligten Schülerinnen und Schüler einen Ausflug zu den Externsteinen und dem Hermannsdenkmal.